Wer sind wir?

Eine Handvoll Mütter und Väter, Omas und Opas fanden sich 1997. Und gründeten "Marathon – Verein für muskelkranke Kinder"."Wir wählten den Namen Marathon deshalb, weil es ein sehr, sehr langer Kampf gegen die Krankheit sein wird. Und wir daher sehr, sehr ausdauernd sein müssen", sagte Heinz Rathberger, ein betroffener Opa.

Mittlerweile haben 80 Familien aus ganz Österreich in unsere Selbsthilfegruppe gefunden. Und es werden ständig mehr.

Unser Ziel ist, unseren Kindern ein schönes Leben zu ermöglichen. Motto: "Jeder Tag, an dem sich unsere Kinder wohl fühlen, ist ein gewonnener".

Was wir tun:

  1. Die Krankheit und ihre Probleme in der Öffentlichkeit bekannt machen.
  2. Betroffenen Familien materielle, moralische und technische Hilfe geben.
  3. Jedem Kind die bestmögliche therapeuthische Behandlung zukommen zu lassen.
  4. Unsere Erfahrungen und unser Wissen weitergeben.
  5. Kontakte zu internationalen Diagnose-, Behandlungs- und Forschungszentren knüpfen und pflegen.

Mittlerweile helfen uns viele öffentliche Stellen, Sportvereine und andere.